Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Zwischen Geschichte und Sagen

Wanderung · Muri (AG)
Verantwortlich für diesen Inhalt
Aargau Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Klosterkirche Muri
    / Klosterkirche Muri
    Foto: Aargau Tourismus AG
  • / Sagenweg Wohlen
    Foto: Aargau Tourismus AG
  • / Altstadt Bremgarten
    Foto: Aargau Tourismus AG
m 480 460 440 420 12 10 8 6 4 2 km
mittel
Strecke 13,4 km
3:30 h
95 hm
102 hm

Eine geschichtsträchtige und sagenhafte Reise voller Geheimnisse. Zwischen Muri und Bremgarten/Wohlen sind Sie unterwegs auf den Spuren des letzten österreichischen Kaiserpaares.

Das ehemalige Benediktinerkloster Muri spielte in der Zeit der Habsburger eine wichtige Rolle. Treten Sie in den geschichtsträchtigen Ort ein.

Nur fünf Gehminuten vom Bahnhof Muri entfernt liegt das ehemalige Benediktinerkloster mit seinen Gärten und Parks, zentralen Räumen wie Kreuzgang, Krypta und Kirchenraum mit dem grössten sakralen Zentralbau der Schweiz. Lassen Sie sich während einer Führung durch das Kloster und zur ältesten und jüngsten Grablege des Hauses Habsburg führen. Anschliessend folgen Sie dem Freiämterweg am MURIMOOS vorbei nach Besenbüren. Durch den Wald gelangen Sie via Waldhäusern nach Waltenschwil. Beim Tierpark beginnt der Freiämter Sagenweg. Zwölf eindrückliche Einzel- und Gruppenskulpturen veranschaulichen Freiämter Sagen. Ihr Ausflug endet beim Erdmannlistein und der gleichnamigen Bahnhaltestelle.

Freiämterweg - 180 Kilometer und drei Routenvarianten:
Auf der Talroute wandern Sie über Wohlen, Bremgarten und Muri nach Sins bis Dietwil, der südlichsten Gemeinde des Kantons Aargau. Dieser Weg folgt den Hügelzügen des Wagenrains, taucht aber auch zweimal in die Reussebene ab. In Dietwil beginnen Sie die Bergroute, welche Sie entlang den Hängen und Höhen des Lindenbergs und über Beinwil/Freiamt zum Horben und weiter bis nach Othmarsingen führt. Auf der Ostroute zweigen Sie kurz nach Othmarsingen von der Talroute nach Osten hin ab, folgen ab dem Kloster Gnadental der wilden Reuss und machen einen Abstecher nach Fischbach-Göslikon. Anschliessend führt der Weg über die sanften Höhen des Mutschellen ins romantische Jonental.

Muri Info
Marktstrasse 4
CH-5630 Muri
Tel.: +41 (0)56 664 70 11
Fax: +41 (0)56 664 70 12
E-Mail: muri.info@muri.ch
Internet: www.murikultur.ch

Profilbild von Aargau Tourismus
Autor
Aargau Tourismus
Aktualisierung: 21.06.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
484 m
Tiefster Punkt
433 m

Start

Muri, Bahnhof (458 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'668'158E 1'236'590N
DD
47.276691, 8.339441
GMS
47°16'36.1"N 8°20'22.0"E
UTM
32T 450040 5236124
w3w 
///verwurzelt.bäumen.quoten

Wegbeschreibung

Muri - Althäusern - Besenbüren - Waldhäusern - Station Erdmannlistein

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

SwissGrid
2'668'158E 1'236'590N
DD
47.276691, 8.339441
GMS
47°16'36.1"N 8°20'22.0"E
UTM
32T 450040 5236124
w3w 
///verwurzelt.bäumen.quoten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,4 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
95 hm
Abstieg
102 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.