Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 3

Kolumbansweg Schweiz - 3. Etappe Laufenburg - Koblenz

Wanderung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • Biberspuren
    / Biberspuren
    Foto: Wolfgang Sieber, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Insel im Rhein
    Foto: Wolfgang Sieber, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Wanderweg am Rhein
    Foto: Wolfgang Sieber, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Fischtreppe
    Foto: Wolfgang Sieber, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Biberspuren
    Foto: Wolfgang Sieber, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Insel im Rhein
    Foto: Wolfgang Sieber, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Wanderweg am Rhein
    Foto: Wolfgang Sieber, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Fischtreppe
    Foto: Wolfgang Sieber, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
m 360 340 320 300 280 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Wir folgen weiterhin dem Rheinlauf, vorbei an Naturschutzgebieten, achten auf Biber-Spuren (Bissspuren) und werden uns der Bedeutung des Rheins für die Stromproduktion bewusst.
Strecke 20,3 km
5:00 h
80 hm
66 hm

Schwaderloch. Dass die Gegend zu Zeiten von Kolumban bereits besiedelt war belegt eine in Stein gehauene Inschrift, die besagt, dass hier zur Zeit des Kaisers Valentinian (364-375 n. Chr.) römische Burgen zum Schutz gegen Einfälle der Alemannen bestanden. Beim Bau der Eisenbahnlinie fand man diese Inschrift. Einige Ruinen sind noch zu sehen.

Leibstadt-Bernau. Die Loretokapelle aus der Mitte des 17. Jh diente während Jahren als Grablege der Industriellen-Familie Von Roll.

Das etwas abseits liegende Rettich-Haus wurde 1697 errichtet. Das seinerzeit mit Stroh bedeckte Bauernhaus wurde 1997 restauriert.

Die Wasserdampffahne des AKW Leibstadt ist nicht zu übersehen. Ein Sechstel des schweizerischen Strombedarfs wird durch dieses Kraftwerk gedeckt. Es kann besichtigt werden.

Erwähnenswert ist hier auch das schweizerische Militärmuseum Full und das Festungsmuseum Reuenthal, das besichtigt werden kann.

 

 

Autorentipp

Wer einen kleinen Umweg nicht scheut, kann beim Zusammenfluss von Rhein und Aare die Eisenbahnbrücke für die Überquerung nutzen.
Profilbild von Verein Kolumbansweg Schweiz
Autor
Verein Kolumbansweg Schweiz
Aktualisierung: 03.05.2021
Höchster Punkt
361 m
Tiefster Punkt
301 m

Weitere Infos und Links

Für weitere Informationen, insbesondere zu den Übernachtungsmöglichkeiten, verweisen wir auf die Homepage: www.kolumbansweg.chEtappe Laufenburg - Koblenz

Start

Laufenburg Laufenplatz (306 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'646'799E 1'268'233N
DG
47.563140, 8.060480
GMS
47°33'47.3"N 8°03'37.7"E
UTM
32T 429326 5268174
w3w 
///völker.arztpraxis.ansatz

Ziel

Koblenz Kirchenplatz

Wegbeschreibung

Die letzte Etappe auf der Via Rhenana Nr. 60.

Nach einem letzten Blick auf das schöne Städtchen Laufenburg wandern wir dem Rheinufer entlang. Angenehme Waldwege machen das Marschieren zu einem Vergnügen. In Schwaderloch stand vor der Zeit von Kolumban ein römisches Castell zur Abwehr der Alemannen was eine gefundene Inschrift bestätigt. Als Kolumban durchzog, hatten sich die Römer jedoch bereits zurückgezogen und Alemannen hausten in der Gegend.

Dann bei Leibstadt ein Wechsel von der Antike in die Gegenwart: der Blick auf das Kernkraftwerk, dessen Wasserdampffahne schon von weitem zu sehen ist.

In Leibstadt-Bernau werfen wir einen Blick in die Loreto-Kapelle (erbaut im 17. Jh und Grablege der Industriellenfamilie von Roll). Diese befindet sich am östlichen Ausgang des Dorfes. Zu diesem Zweck verlassen wir im Industriegebiet den Rheinackerweg, unterqueren die Eisenbahnlinie und folgen der Unterbernaustrasse bis zur Kreuzung mit der Kemmestrasse, von wo wir die Kapelle erblicken.

Full wartet auf mit dem interessanten schweizerischen Militärmuseum, praktisch am Weg. Ein Besuch lohnt sich. Danach folgt der Weg weiter dem Rhein. Wir überqueren zwischen Ziegelhütte und Giriz den Fluss Aare und gelangen nach Koblenz. 

Etwas abseits, in Full-Reuental befindet sich das Festungsmuseum. Für dessen Besichtigung verlassen wir das Rheinufer nach dem Kraftwerk Leibstadt und begeben uns ins Dorf. Vom Museum führt ein direktenr Wanderweg nach Koblenz.

Koblenz, das Dorf der vier Brücken beim Zusammenfluss von Rhein und Aare ist heutiger Etappenort. 

Im Rhein vor Koblenz lag früher die Insel Judenäule, lange Zeit für die Juden in der Schweiz die einzige erlaubte Bestattungstätte und bei den häufigen Verfolgungen auch der einzige Zufluchtsort. Bei Hochwasser wurde die Insel regelmässig überschwemmt.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Sowohl Laufenburg wie auch Koblenz sind mit der SBB sehr einfach zu erreichen.

Anfahrt

Nach Laufenburg gelangt man mit der S-Bahn der Schweizerischen Bundesbahnen SBB.

Koblenz wird ebenfalls mit dem Zug der SBB erreicht.

Fahrplan: SBB-Fahrplan

Koordinaten

SwissGrid
2'646'799E 1'268'233N
DG
47.563140, 8.060480
GMS
47°33'47.3"N 8°03'37.7"E
UTM
32T 429326 5268174
w3w 
///völker.arztpraxis.ansatz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
20,3 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
80 hm
Abstieg
66 hm
mit Bahn und Bus erreichbar

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.