Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 2

Kolumbansweg Schweiz - 2. Etappe Rheinfelden - Laufenburg

Wanderung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • Holzbrücke bei Stein
    / Holzbrücke bei Stein
    Foto: Verein Kolumbansweg Schweiz, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Fridolinsmünster in Bad Säckingen
    Foto: Verein Kolumbansweg Schweiz, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Gallusturm in Bad Säckingen
    Foto: Verein Kolumbansweg Schweiz, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Fridolinskapelle in Sisseln
    Foto: Verein Kolumbansweg Schweiz, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
  • / Laufenburg
    Foto: Verein Kolumbansweg Schweiz, Verein IG Kolumbansweg Schweiz
m 300 280 260 25 20 15 10 5 km
Zwischen Rheinfelden und Laufenburg folgen wir dem Rhein. In dessen Mitte befindet sich die schweizerisch-deutsche Grenze. Schöne Ausblicke. Unser Weg liegt direkt am Rheinufer
Strecke 29,2 km
7:20 h
86 hm
52 hm

Wir wandern dem Rhein entlang flussaufwärts auf dem Rheinweg, vorbei am Kraftwerk (Staumauer im Rhein), streifen ein Naturschutzgebiet und durchqueren Stein mit seiner Holzbrücke. Wir lassen es uns nicht nehmen, dem gegenüberliegenden deutschen Bad Säckingen einen Besuch abzustatten und das Fridolinsmünster, die schöne Altstadt sowie den Gallusturm zu besichtigen.

Auch die heutige Etappe ist flach und einfach zu gehen. Auffällig sind die Fischernetze, die über dem Wasser hängen, von den Fischern jeweils in Wasser gelassen und dann hochgezogen werden.

In Sisseln besuchen wir die Fridolinskapelle. Dazu verlassen wir das Rheinufer und begeben uns die Kirchgasse hinauf. Von der Fridolingskapelle führt ein schmaler Weg wieder zum Rhein hinunter.

Kurz vor Laufenburg passieren wir ein weiteres Stauwerk im Rhein.

Im Städtlein Laufenburg wandern wir durch alte und attraktive Strassen hinauf zur St. Johannkirche, bevor wir uns wieder zum Rhein hinunter begeben für einen Besuch im deutschen Teil. 

Autorentipp

In Stein lohnt sich unbedingt ein "Sprung" auf der Holzbrücke über den Rhein nach dem deutschen Bad Säckingen zu dessen Besichtigung.

 

Profilbild von Verein Kolumbansweg Schweiz
Autor
Verein Kolumbansweg Schweiz
Aktualisierung: 13.05.2021
Höchster Punkt
318 m
Tiefster Punkt
263 m

Weitere Infos und Links

Für zusätzliche Information, insbesondere für Übernachtungsmöglichkeiten, besuchen Sie die Internetseite: www.kolumbansweg.ch Etappe Rheinfelden - Laufenburg

Start

Rheinfelden Rathaus (272 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'626'671E 1'267'123N
DD
47.554280, 7.792960
GMS
47°33'15.4"N 7°47'34.7"E
UTM
32T 409187 5267468
w3w 
///kälte.dienst.atomar

Ziel

Laufenburg Laufenplatz

Wegbeschreibung

Auch auf der heutigen Etappe folgen wir den gelben Wanderwegweisern mit dem hellgrünen Kleber "Via Rhenana" Nr. 60.

Beim Wasserkraftwerk Rheinfelden sperrt eine Staumauer den Rheinfluss. Wir lassen Möhlin rechts liegen und folgen weiter dem Rheinlauf.

Wir passieren zwei weitere Ruinen von römischen Wachttürmen. Dazwischen wandern wir entlang eines Naturschutzgebiets. Auf der gegenüberliegenden deutschen Seite des Rheins liegt Schwörstadt. Das Schloss ist von der Schweizerseite aus gut sichtbar.

In Mumpf ist die römisch-katholische Kirche St. Martin eine Besichtigung wert. Entstanden im 10. Jh wird sie 1302 erstmals erwähnt.

Wir durchqueren Stein. Die über 200m messende Holzbrücke ist die längste gedeckte Holzbrücke Europas. Sie verbindet Stein mit dem deutschen Bad Säckingen. Die historische Altstadt mit dem Fridolinsmünster lohnt einen Abstecher. Fridolin war der Sage nach Ire (538).

Sisseln war ursprünglich ein Fischer- und Flösserdorf. Östlich des Dorfes befand sich ein befestigtes römisches Bauwerk. Da es seit der zweiten Hälfte des 4. Jh bestand, war es zu Zeiten von Kolumban bereits vorhanden.

Auf dem ganzen Weg dem Rhein entlang fallen immer wieder Bunker auf. Sie wurden im 2. Weltkrieg erbaut und dienten der Sicherung der schweizerischen Nordgrenze. 

Der Etappenort Laufenburg ist erreicht. Der Rhein durchfliesst eine 12m breite Schlucht mit zahlreichen Strudeln. Aus dem Begriff „Laufen“ für Strudel ergaben sich die Namen für die beidseits des Rheins gelegenen Siedlungen.

Ein Besuch im deutschen Laufenburg ist zu empfehlen.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Rheinfelden und Laufenburg können mit dem ÖV leicht erreicht werden

 

Anfahrt

Vom Bahnhof Rheinfelden zum Rheinufer sind es zu Fuss gut 500 m.

Laufenburg wird je nachdem mit mehrmaligem Umsteigen (Zug/Bus) erreicht

Koordinaten

SwissGrid
2'626'671E 1'267'123N
DD
47.554280, 7.792960
GMS
47°33'15.4"N 7°47'34.7"E
UTM
32T 409187 5267468
w3w 
///kälte.dienst.atomar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
29,2 km
Dauer
7:20 h
Aufstieg
86 hm
Abstieg
52 hm
mit Bahn und Bus erreichbar

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.