Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top Etappe 1

Freiämterweg: Othmarsingen - Widen

Wanderung · Aargau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Aargau Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Reuss
    / Reuss
    Foto: Aargau Tourismus AG
  • / Steinbruch Mägenwil
    Foto: Aargau Tourismus AG
  • /
    Foto: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Wohlenschwil
    Foto: Aargau Tourismus AG
  • / Nesselnbach
    Foto: Aargau Tourismus AG
  • / Kloster Gnadenthal
    Foto: Aargau Tourismus AG
  • /
    Foto: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Fischbach-Göslikon
    Foto: Aargau Tourismus AG
  • / Fischbacher Mösli
    Foto: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • /
    Foto: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Eggenwil
    Foto: Aargau Tourismus AG
m 600 500 400 300 25 20 15 10 5 km
Die Ostroute führt von der Durchgangsachse West/Ost in Othmarsingen ins Gebiet des Mutschellen, vorbei an einigen geologischen Attraktionen
schwer
29,1 km
8:00 h
485 hm
347 hm
Die erst Besonderheit sind die im Wald von Mägenwil liegenden Steinbrüche, die schon von den Römern genutzt wurden. Das folgende Wegstück führt an der neoromanischen Kirche von Waltenschwil , dann an der Wallfahrtskapelle und Kirche von Tägerig vorbei zum ehemaligen Kloster Gnadental. Auf der rechten Flussseite, Reuss aufwärts, kann man sich der Naturnähe und der wilden Schönheit am Fluss erfreuen. In Sulz besteht an Sommer-Wochenenden die Möglichkeit, mit der Fähre über zu setzen und den Rundwanderweg Fischbach-Göslikon zu erwandern, sei es rechts oder links herum. Hier sind, neben einem schönen Dorfkern, das wohl attraktivste Rokokokirchlein im Freiamt, ein herrlicher Toteissee aus der letzten Eiszeit sowie gut erhaltene Bauernhäuser zu bewundern. Zurück auf dem Weg entlang der Reuss geht es - zum Teil durch Naturschutzgebiete - nach Eggenwil mit seiner romantisch gelegenen Dorfkirche und von dort weiter nach Widen.

Autorentipp

Empfehlenswerte Gaststätten am Freiämterweg: https://www.freiamt.ch/gastro-unterkunft/restaurants-und-gasthoefe/

 

Profilbild von Fredy Zobrist
Autor
Fredy Zobrist 
Aktualisierung: 25.04.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
561 m
Tiefster Punkt
353 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Wirtschaft zum Stutz Widen AG
Ruhebank Hüsser-Hüsser

Weitere Infos und Links

An den interessantesten Punkten stehen Infotafeln

Fähriverein Sulz - Fischbach

Start

Othmarsingen, Bahnhof (419 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'658'586E 1'251'015N
DG
47.407348, 8.214820
GMS
47°24'26.5"N 8°12'53.4"E
UTM
32T 440761 5250731
w3w 
///geflogen.grundschule.verbinden

Ziel

Widen, Zentrum

Wegbeschreibung

Othmarsingen - Mägenwil - Wohlenschwil - Tägerig - Nesselnbach - Gnadental - Sulz - Fischbach-Göslikon - Eggenwil - Widen

Nach Verlassen des Bahnhofs Othmarsingen startet die Wanderung nach Osten in Richtung Gnadental und damit zur Reuss. Ein kurzer Abstecher zu den im Wald von Mägenwil liegenden Steinbrüche lohnt sich. Dem Waldsaum folgend, erreicht man Wohlenschwil. Nun führt der Weg über die einsamen Höhen von Pfaffenhau ob Tägerig nach dem Dorf und zum ehemaligen Kloster Gnadental. Auf der rechten Flussseite bis Gnadenthal und weiter bis Sulz, wo an Sommer-Wochenenden die Möglichkeit, mit der Fähre über zu setzen und den Rundwanderweg Fischbach-Göslikon zu erwandern, sei es rechts oder links herum. Zurück auf dem Weg entlang der Reuss geht es - zum Teil durch Naturschutzgebiete - nach Eggenwil mit seiner romantisch gelegenen Dorfkirche und von dort weiter nach Widen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der S11 ab Aarau oder Zürich nach Othmarsingen

Anfahrt

Ab Autobahn A1 vom Anschluss Mägenwil.

Koordinaten

SwissGrid
2'658'586E 1'251'015N
DG
47.407348, 8.214820
GMS
47°24'26.5"N 8°12'53.4"E
UTM
32T 440761 5250731
w3w 
///geflogen.grundschule.verbinden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
29,1 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
485 hm
Abstieg
347 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Von A nach B

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.