Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top Etappentour

Freiämterweg: Ostroute

Wanderung · Aargau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Aargau Tourismus AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Freiämterweg_Übersichtskarte
    / Freiämterweg_Übersichtskarte
    Foto: Erlebnis Freiamt
  • / Freiämterweg_Wegweiser
    Foto: Erlebnis Freiamt
  • / Steinbruch Mägenwil
    Foto: Erlebnis Freiamt
  • / © Silvia Kistler, Brugg
    Foto: Aargau Tourismus AG
  • / Reussfront Bremgarten
    Foto: Erlebnis Freiamt
  • / Fischbacher Mösli
    Foto: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Steinpark Berikon
    Foto: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Keltengräber Unterlunkhofen
    Foto: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Kapelle Jonental
    Foto: Fredy Zobrist, Erlebnis Freiamt
  • / Chapf
    Foto: Urs Fäh, Erlebnis Freiamt
  • / Kloster Muri
    Foto: Aargau Tourismus AG
m 700 600 500 400 300 60 50 40 30 20 10 km
Die Ostroute ist eine Ergänzung zu den 6 Etappen des Freiämter Natur- und Kulturwanderweges.
62,1 km
16:19 h
784 hm
748 hm

Auch die Ostroute ist so konzipiert, dass der Weg bei beiden Etappen mit dem öffentlichen Verkehr an vielen Punkten optimal erreichbar ist (im Wanderwegführer „Freiämterweg“ enthalten, auch unter  www.freiamt.ch  zu finden).

Erlebnis Freiamt lädt Sie ein, mit dem Wanderwegführer „Freiämterweg“ die vielen Kunst- und Kulturschätze zu entdecken. Die Höhenpunkte an dieser Route sind die Mägenwiler Steinbrüche, das Kloster Gnadenthal, das Reussufer, die Schlaufe zum Fischbacher Weiher, der Geopark in Berikon, die Keltengräber in Unterlunkhofen, die Kapelle Jonental, der Aussichtspunkt Chapf, das Murimoos und das Kloster Muri.

Autorentipp

Laden Sie die Freiämter Freizeitkarte auf der Website von www.freiamt.ch herunter oder Gratisbezug bei Erlebnis Freiamt, Tel. 056  664 70 11, E-mail: info@freiamt.ch.

Empfehlenswerte Gaststätten am Freiämterweg.

Profilbild von Erlebnis Freiamt
Autor
Erlebnis Freiamt
Aktualisierung: 02.05.2020

Start

Bahnhof Othmarsingen (419 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'658'586E 1'251'015N
DG
47.407348, 8.214820
GMS
47°24'26.5"N 8°12'53.4"E
UTM
32T 440761 5250731
w3w 
///geflogen.grundschule.verbinden

Ziel

Chapf bei Aristau oder Muri (AG)

Wegbeschreibung

Gemäss den Angaben bei den einzelnen Etappen. Vom Chapf wird die Weiterwanderung auf der Route 5 bis Muri empfohlen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Alle Anfangs- und Endpunke sind gut mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar.

Anfahrt

Ab den Autobahnanschlüssen Lenzburg bzw. Mägenwil oder Rotkreuz.

Parken

Die wichtigsten Parkplatze sind auf der Freiämter Freizeitkarte eingetragen.

Koordinaten

SwissGrid
2'658'586E 1'251'015N
DG
47.407348, 8.214820
GMS
47°24'26.5"N 8°12'53.4"E
UTM
32T 440761 5250731
w3w 
///geflogen.grundschule.verbinden
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Der Wanderwegführer "Freiämterweg" ist für CHF 10.00 bei Erlebnis Freiamt erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

Aargauer Wanderkarte: Bestellung

Ausrüstung

Normale Wander- oder Trekkingausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
62,1 km
Dauer
16:19 h
Aufstieg
784 hm
Abstieg
748 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Von A nach B faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 2 Etappen
Top schwer Etappe 1
29,1 km
8:00 h
485 hm
347 hm

Die Ostroute führt von der Durchgangsachse West/Ost in Othmarsingen ins Gebiet des Mutschellen, vorbei an einigen geologischen Attraktionen

von Fredy Zobrist,   Aargau Tourismus AG
Wanderung · Aargau
Freiämterweg: Widen - Chapf
Top schwer Etappe 2 geschlossen
28,8 km
7:15 h
524 hm
524 hm

Diese Etappe weist viele Höhepunkte auf: Tal des Rummelbaches, Geologiepark Berikon, Keltengräber Unterlunkhofen und das romantische Jonental mit ...

von Fredy Zobrist,   Aargau Tourismus AG
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.